Sie sind hier: Aktuell > Veranstaltungen

Meetup "Vorbilder im Wandel"

Diskussionrunde am 30.05.2018 | 16.00-18.00 Uhr

Durch Online-Dienste wie Facebook, Instagram, Snapchat und YouTube verschwimmen in den Profilen nicht nur die Grenzen zwischen dem öffentlichen und privaten Raum; durch entsprechende Reichweiten kann prinzipiell jede Userin und jeder User zum Influencer oder Star werden und (unbewusst) eine Vorbildrolle einnehmen. Insbesondere in der Pubertät orientieren sich Jugendliche stark an diesen Rollenbildern bzw. nutzen sie um Zugehörigkeit oder Abgrenzung zu demonstrieren. Hier können Vorbilder sich gleichsam positiv wie negativ auswirken, z.B. wenn der Druck es ihnen gleich zu tun steigt oder sie kritische Inhalte und Meinungen transportieren.

Was, wenn jeder plötzlich Vorbild sein kann?

Wir müssen reden!

  • Was macht (heutzutage) ein Vorbild aus?
  • Hat sich der Begriff „Vorbild“ durch die digitalen Medien geändert?
  • Welche Rolle spielen Wertvorstellungen bei den Akteuren und Nutzenden und wie wirken sie in der digitalen Welt?
  • „Vergessen“ bzw. verändern Menschen ihre Wertvorstellungen, wenn sie als Akteure oder Nutzende im Netz unterwegs sind?
  • Wie leicht sind Jugendliche über vermeintliche Vorbilder zu beeinflussen
  • Und was tun wenn Hass zum Vorbild wird?

Wann und wo?

Mittwoch, 30.05.2018
16.00-18.00

Digitales Lernzentrum von Facebook
Kemperplatz 1
10785 Berlin

Mit wem?

Moderiert von Alexandra Lauck – Texterin u.a. als Teil des Künstlerinnenkollektivs Krausz + Laukk, treue Followerin guter Social-Media-Accounts und seit ihrem Auftritt bei Streetphilosophy auf arte auch diagnostizierte Philosophin
  • Sophie Passmann – ist Radiomoderatorin bei 1Live, steht für das Neo Magazin Royale vor der Kamera und schreibt Texte, unter anderem eine wöchentliche Kolumne für Spiegel Daily. Es ist nicht abschließend geklärt, ob sie wirklich witzig ist.
  • Nora Wunderwald – die wirklich so heißt – ist 20 Jahre jung, glücklich und macht YouTube-Videos, mit denen sie die Welt für die wirklich wichtigen Themen begeistern will. Denn Oberflächlichkeit ist doof und Hinterfragen macht Spaß! Egal, was sie in die Kamera hält, sie kann eine Geschichte dazu erzählen, weil der bloße Konsum ihr zu langweilig ist.
  • Dr. Iren Schulz - ist Kommunikationswissenschaftlerin und Medienpädagogin sowie Mediencoach für die Initiative Schau Hin!. Youtube ist für sie ein Tool, mit dem Jugendliche Fragen beantworten, die typisch für diese Altersphase sind. Also alles gar nicht so anders und so neu - wenn man Mechanismen durchschauen und Vorbilder hinterfragen lernt

Jetzt anmelden und mitdiskutieren!

Jugend ohne Vorbilder, das ist wie Kino ohne Popcorn, wie Facebook ohne Likes, wie Handy ohne Empfang – oder wie unsere Diskussionsrunde ohne Sie!

Melden Sie sich ganz einfach per E-Mail an info@bits21.de , telefonisch oder über unser Kontaktformular bis spätestens 25.05.2018 an!
Anrede
Name*:
E-Mail*:
Betreff*:
Nachricht*:
Bitte geben Sie ein:
Ich bin damit einverstanden, dass oben stehende Daten entsprechend der Datenschutzerklärung in einem automatisierten Verfahren erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.

Kontakt

BITS 21 im fjs e.V.
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin

Telefon: +49 30 2786 295
Telefax: +49 30 2790 126

Kontakt aufnehmen