Sie sind hier: Fachprofile > Sprachbildung

Fachprofil Sprachbildung

Sprachentwicklung und -förderung mit digitalen Medien in Kindertagesstätten, Horten und Bibliotheken

Die berufsbegleitende Qualifizierung richtet sich an pädagogische Fachkräfte der frühkindlichen Bildung, die in Berlin wohnen und arbeiten und sich intensiv mit der Notwendigkeit der alltagsintegrierten und ganzheitlichen Sprachbildung und ihrer Umsetzung in der Praxis beschäftigen. Das Ziel der Fortbildung besteht in der Stärkung und Erweiterung der Kompetenzen für die Gestaltung und Multiplikation einer ganzheitlichen Sprachbildung und -entwicklung unter Einbezug digitaler Medien im Alltag von (frühkindlichen) Bildungseinrichtungen.

Themenfelder der Fortbildung

  • Sprache und Kommunikation im (pädagogischen) Alltag: Gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung von Sprache, Verankerung der Sprachförderung im Bildungsprogramm und im pädagogischen Konzept der Einrichtungen, Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit: Stufen der kindlichen Sprachentwicklung, Besonderheiten des Erst- und Zweitspracherwerbs, Familiensprachen und Bedeutung für das Kind, Sprachenvielfalt und interkulturelles Lernen
  • Sprachpädagogische Arbeit mit Kindern: Kommunikation mit Kindern, Sprache im Kitaalltag, Praxistipps für die Gestaltung eines sprachfreundlichen und -anregenden Alltags
  • Zusammenarbeit mit Eltern: Unterstützung von Lernprozessen in Familien
  • Literacy: Bedeutung von Bücherwelten, Lesen und Vorlesen für Kinder
  • Handwerkszeug für die Praxis: Aufgaben der Fachkraft als Multiplikator*in bei der Verankerung der Sprachförderung im pädagogisches Konzept der Einrichtung
Sprache ist ein wichtiger Schlüssel zur Bildung und eine zentrale Voraussetzung für die erfolgreiche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben!

Umfang und Abschluss

Die Fortbildung umfasst insgesamt 180 Stunden und beinhaltet sieben zweitägige Module, Selbststudieneinheiten und die Hospitation in einer Einrichtung mit Schwerpunkt Sprachförderung, um den Transfer neuer Wissensbausteine in die Praxis zu unterstützen. Den Abschluss bildet ein Kolloquium. Absolvent*innen der gesamten Fortbildung erhalten ein aussagekräftiges Zertifikat.

Die Präsenzmodule finden i.d.R. ein Mal monatlich montags und dienstags in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr statt.

Kosten

Das berufsbegleitende Fachprofil ist in das Programm "Berufliche Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte" eingebunden, das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Landes Berlin gefördert wird.

Aufgrund der derzeitigen ESF-Förderung ist die Teilnahme an der Qualifizierung mit einem Eigenbeitrag von 180,00 EURO möglich.

Fokus Medienbildung

Die Qualifizierung findet im Rahmen des Programms Fokus Medienbildung statt. Fokus Medienbildung wird in Kooperation von der WeTeK gGmbH (Konsortialführer) und BITS 21 im fjs e.V. realisiert.

Es erweitert mit praxisorientierten Qualifizierungen die medienpädagogische und Medienkompetenz pädagogischer Fachkräfte. So können Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu verantwortungsvollen Akteuren einer digitalisierten Gesellschaft unterstützt werden.

Fokus Medienbildung steht für eine zeitgemäße, ganzheitliche Medienbildung und sichert den Transfer von Inhalten und Methoden in die pädagogische Praxis.

Download

Aktuelle Informationen und Termine zum Fachprofil Sprachbildung.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über unser Anmeldeformular an.
Zur Anmeldung

Förderer

Das Projekt „Berufliche Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte“ wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin gefördert.
Europäischer Sozialfonds
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie