Ein Plüschtier auf Reisen...

...an das Ende des Regenbogens

Seit sechs Jahren unterstützt das Netzwerkprojekt „Ein Plüschtier auf Reisen“ pädagogische Fachkräfte im Bereich der frühkindlichen Bildung dabei, eine alltagsintegrierte Medienbildung in der Kita umzusetzen und ermöglicht einen Fach- und Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden untereinander.

Im Rahmen der Projektdurchführung werden analoge und digitale Medien genutzt, um unterschiedlichste naturwissenschaftliche Inhalte, Fragen und Themen zu bearbeiten. Im Jahr 2015 befassen sich die teilnehmenden Kindergruppen mit Hilfe eines kunterbunten Plüsch-Elefanten mit dem Wetter, setzen sich mit großen Tieren aber auch philosophischen Fragen auseinander.
Wetterfest verpackt!

Im April 2015 wurden insgesamt 12 Päckchen von Kindern der teilnehmenden Kitas in Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg und Bayern mit großer Vorfreude und erwartungsvoll in Empfang genommen.

Ein Elefant erreicht das Ende des Regenbogens…

Abschluss des diesjährigen Plüschtier-Projektes

Am Dienstag, 07.07.2015 folgten 50 kleine Forscherinnen und Forscher unserer Einladung, den Abschluss des Projektes „Ein Plüschtier auf Reisen“ im Ökowerk Berlin zu begehen.
Das Projekt zur frühkindlichen Medien- und naturwissenschaftlichen Bildung legte den Schwerpunkt in diesem Jahr auf das Thema Wetter und ließ einen kunterbunten Plüschelefant an das Ende des Regenbogens reisen.
Die Elefanten Mario & Olaf sehen ihre kleinen Freundinnen und Freunde wieder.

Mit einer Fotorallye ins Ökowerk

Bei schönstem Sommerwetter absolvierten die Kinder aus drei der am Projekt beteiligten Einrichtungen zunächst eine Fotorallye, um von der S-Bahn Station Grunewald zum Gelände des Naturschutzzentrums Ökowerk am Teufelssee zu gelangen. Hier wurden alle herzlich empfangen und über die geplanten Ereignisse informiert.
Im Ökowerk gibt es viel zu entdecken.

Forschen mit allen Sinnen

Acht Forschungsstationen luden daraufhin dazu ein, das Projektthema Wetter auf vielfältige Art zu betrachten und zu erfahren. Brennlupenexperimente, Regenbögen selber entstehen lassen, Temperaturen unter der Erde messen aber auch das Fangen und Mikroskopieren von kleinen Wassertieren und ein Barfußparcours bereiteten Kindern und pädagogischen Fachkräften großen Spaß und spannende Lernmöglichkeiten.
Station 6: Wetterspiel "Sonne, Sturm und Regen"

Forscherurkunden für alle

Nach drei Stunden intensiven Beobachtens, Spielens und Entdeckens erhielten die Kinder unter dem Jubel aller Anwesenden ihre Forscherurkunden. Stolz und voller neuer Eindrücke traten sie schließlich den Heimweg an.

Vielen Dank

Das Team von BITS 21 im fjs e. V. bedankt sich herzlich bei dem engagierten Team des Ökowerks sowie allen beteiligten Kindern und pädagogischen Fachkräften für diesen rundum gelungenen Projektabschluss.

Dokumentation

Aktuelle Berichte der Einrichtungen können auf dem Blog zum Projekt durchstöbert werden.

Ein Plüschtier auf Reisen

Partner

Die gelungene Abschlussveranstaltung fand im Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin statt.

Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin