Sie sind hier: Über uns > Träger

Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e. V.

Der Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. engagiert sich für innovative, pluralistische sowie dynamische Jugendhilfe und Sozialarbeit, die sowohl zielgerichtet Hilfe anbieten, als auch kreative Anregungen und Betätigungsfelder in vielen Lebensbereichen von Jugendlichen geben. Dazu realisiert der Verein kulturelle und multimediale Projekte, knüpft internationale Kontakte und entwickelt Bildungsmöglichkeiten bzw. Angebote für junge Menschen in kritischen Lebensphasen.

Im besonderen Fokus der Bestrebungen des Vereins steht die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen unter Berücksichtigung ihrer kulturellen und sozialen Vielfalt. In Kooperation mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Kräften, Institutionen und Einrichtungen erbringt der Verein Leistungen, die von einer Lebensweltorientierung ausgehen und damit die Wirksamkeit der Angebote erhöhen.

Der Förderverein richtet dabei seine Aufmerksamkeit vor allem auf zwei Zielgruppen. Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden vor allem Angebote entwickelt, die sie zu einem sicheren und kompetenten Umgang mit Medien für Alltag und Ausbildung befähigen. Darüber hinaus unterstützt der Verein Multiplikatoren und pädagogische Fachkräfte mit vielfältigen Fortbildungen dabei, diesen Prozess professionell zu gestalten.

Übergreifend ist es eine wichtiges Anliegen des Fördereins, für die Belange von jungen Menschen eine breite Öffentlichkeit zu interessieren, um viele Partner aus Bildung, Politik und Wirtschaft einzubeziehen. In diesem Kontext ist er immer daran interessiert, nach neuen Formen, Inhalten und Modellen der (Zusammen-)Arbeit zu suchen und diese fördernd zu begleiten.


Das Computerspielemuseum, welches seit Anfang 2011 eine ständige Ausstellung in Berlin Friedrichshain hat, wird von der Gameshouse gGmbH getragen. Diese ist eine gemeinnützige GmbH des Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e. V..

Mit HELLIWOOD media & education befindet sich auch eine innovative Agentur für digitale Medien, Bildung und Gemeinwesen und dem Dach des Trägers.

Bildung

Der fjs e. V. weist eine hohe Kompetenz im Fortbildungsbereich auf und ist Träger der Einrichtung BITS 21 im fjs e. V., welche im Schwerpunkt in Berlin tätig ist, darüber hinaus aber auch vielen Bundesländern Fortbildungen umsetzt.

Der fjs e. V. organisiert und realisiert mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland bundeszentrale Fortbildung im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements und bietet besonders engagierten Jugendlichen mit dem Freiwilligenkolleg eine bedeutende Chance der persönlichen Fortbildung.
"Aufklärung nennt man den Vorgang, bei dem ein Erwachsener mit Hilfe aller seiner Kenntnisse den Kindern ein Viertel von dem erzählt, was sie schon wissen." (Wolfgang Herbst)

Gemeinwesen

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt der fjs e. V. in Berliner Großsiedlungen attraktive Angebote im Bereich des lebenslangen Lernens und führt diese im Lernzentrum Appolonius zusammen, engagiert sich mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin für benachteiligte und bildungsferne Jugendliche und vergibt in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch-Stiftung das Qualitätssiegel Quifd für Organisationen, die mit Freiwilligen arbeiten.

Mediadaten

Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e. V. (fjs e. V.)
Marchlewskistr. 27
10243 Berlin

Telefon: +49 30 279 35 09
Telefax: +49 30 279 01 26

E-Mail: info@fjs-ev.de
Internet: http://www.fjs-ev.de

Vorstandsvorsitzender: Wolf-Dieter Tuchel
Steuer-Nr.:27/665/52283
USt.-ID-Nr.: DE811939162
Vereinsregisternummer: VR 11338NZ, Amtsgericht Berlin-Charlottenburg

Kontakt

Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V.
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin

Telefon: +49 30 279 3509
Telefax: +49 30 279 0126

Zur Website des Vereins

Computerspielemuseum

Zum Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e. V. gehört auch das Computerspielemuseum.

Zur Website