Fachprofil Familie und Medienerziehung

Berufsbegleitende Qualifizierung

Familie ist der erste "Raum" für Medienerfahrungen von Kindern, sie nehmen hier wahr, wie die Medien genutzt werden. Auch für ältere Kinder und Jugendliche bleibt Familie als Ort für den Medienumgang wichtig: Sei es in der Auseinandersetzung um Nutzungsweisen oder Ausstattungswünsche oder im gemeinsamen Austauschen über Erlebnisse.
Der gesellschaftliche Anspruch an eine Medienerziehungs-Kompetenz ist groß, Eltern und Familien benötigen beratende und informierende Unterstützung in Fragen des Umgangs mit den digitalen Medienwelten. Das passende Fach- und Methodenwissen können sich die Fachkräfte aus Kita und Schule, der Familienberatung sowie ebenso freiberufliche Trainer/-innen im Rahmen der Qualifizierung aneignen.
Das Fachprofil "Familie und Medienerziehung" unterstützt Sie in der Elternarbeit!

Themenfelder der Fortbildung

Die Fortbildung beinhaltet drei Präsenzmodule im Umfang von jeweils drei Tagen. Die Module thematisieren jeweils einen Schwerpunkt:
  • Digitale Medienwelten
  • Jugendmedienschutz und Medienerziehung
  • Eltern- und Familienarbeit in der Praxis

Es werden aktuelle Forschungsergebnisse zu Medienwelten in der Familie aufgegriffen und die Zusammenhänge zwischen den Veränderungen im Lebensraum Familie und der Mediennutzung diskutiert. Adäquate Instrumente zur Unterstützung der Familien vor dem Hintergrund unterschiedlicher Erziehungsstille werden ebenso thematisiert wie die aktuellen Entwicklungen der digitalen Medien, die mit Mobilisierung und Konvergenz Auswirkungen auf familiäre Medien- und Lebenswelten haben.

Umfang und Abschluss

Die Qualifizierung umfasst 160 Stunden und beinhaltet neben neun Präsenzveranstaltungen auch Selbststudieneinheiten sowie die Durchführung eines medienerzieherischen Praxisprojektes. Den Abschluss bildet ein Kolloquium. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat.

Kosten

Das berufsbegleitende Fachprofil ist in das Projekt "Berufliche Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte" eingebunden, das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin gefördert wird. Aufgrund der derzeitigen ESF-Förderung ist die Teilnahme an der Qualifizierung mit einem Eigenbeitrag von 175,00€ möglich. In diesem Betrag sind umfangreiche Seminar- und Arbeitsmaterialien sowie die Versorgung mit Getränken enthalten. Nicht eingeschlossen sind Fahrtkosten sowie die Mittagsverpflegung während der Seminartage.

Termine und Anmeldung

die nächsten Starttermine:

Sem. 96-28 | 09.-11.10.2017
Sem. 96-29 | 19.-21.02.2018

Gern nehmen wir Ihre Anmeldung telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular bereits jetzt entgegen.

Download

Aktueller Informationsflyer zum Fachprofil Familie und Medienerziehung.

Flyer

Download

Anmeldeunterlagen für das Fachprofil Familie und Medienerziehung im Förderzeitraum 2017-2018

Förderer

Das Projekt „Berufliche Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte“ wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin gefördert sowie durch jugendnetz-berlin.de unterstützt.
Europäischer Sozialfonds
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie